www.bidu-baumgartner.ch
ClusterMap

Archiv der Kategorie ‘Gigathlon 2007‘

Ausblick

Samstag, den 4. August 2007

Am 18. August 2007 starte ich am Infernotriathlon von Thun aufs Schilthorn. Seit 1998 stand das Heimrennen jedes Jahr auf meinem Rennplan. Ich freue mich wieder auf die landschaftlich wunderschöne Strecke und hoffe natürlich, auch in diesem Jahr das Ziel zu erreichen. Ultrasport ist eine meiner grossen Leidenschaften. Ob an einem Gigathlon, einem 24h-Rennen oder an […]

Kritik

Samstag, den 4. August 2007

Wie am Anfang erwähnt, gehören auch ein paar negative Erfahrungen zu einem solch grossen Anlass. Einer meiner Tiefpunkte war, dass ich kurz vor der Wechselzone in Martigny von der Bike- auf die Inlinestrecke fehlgeleitet wurde. Bis vor Martigny konnte ich mit den Besten mithalten, daher waren auch noch keine Athleten auf der Inlinestrecke. Erst kurz […]

Herzlichen Dank!

Samstag, den 4. August 2007

Dank meiner Frau Heidi hatte ich eine riesengrosse Unterstützung beim Training vor dem Gigathlon, am Anlass selber und auch beim Erholen nach den Strapazen. Hochschwanger begleitete und unterstütze sie mich am Tag und oft auch nachts. Voraussichtlich Mitte August erwartet unsere Familie den Nachwuchs. Ihr gehört meine grosse Dankbarkeit und Bewunderung! Die Leistung im Allgemeinen […]

Rückblick auf den Gigathlon 2007

Samstag, den 4. August 2007

Seit einem halben Monat ist der einwöchige Gigathlon 2007 Geschichte. Auf diesem Blog wurdet Ihr während dem sportlichen Grossanlass über meinen Rennverlauf und die Arbeit im Betreuerteam auf dem Laufenden gehalten. Um viele Erlebnisse, Emotionen und Erkenntnisse wurden wir reicher. Wieder prägt der schöne Alltag meinen Lebensrhythmus: Familie, Beruf und die Hobbys. Gestern joggte ich […]

Wenig Luft im Wellental der Emotionen

Sonntag, den 15. Juli 2007

Ein Geheimnis sei euch verraten. Unser Wecker war gar kein Wecker. Das Natel weckte uns um 5.15 Uhr zum finalen Tag des Gigathlons. Alle hatten in der letzten Nacht etwas wenig Schlaf bekommen nach dem turbulenten Vortag, der uns allen ziemlich heftig an der Psyche rüttelte. Charly und Peschä witzelten trotzdem schon nach dem ersten […]

Bidus heisse „Scheichen“

Freitag, den 13. Juli 2007

Der Wecker durfte heute in wunderschöner Bergumgebung seinen Dienst tun. Dies geschah um 5.15 Uhr. Er läutete einen vorerst ruhigen, danach ziemlich hektischen Gigathlontag ein. Um 06.00 Uhr ging Bidu mit Begleiterin Trix auf die Strecke. Es galt, Crans Montana laufend zu erreichen. Die Beine waren extrem gut. Sogar Trix musste Bidu ziehen lassen. Ein […]

Hopp Päpu! (2)

Donnerstag, den 12. Juli 2007

Liebe Päpu. Nach dä vergangene Täg hesch du äuä o fasch Schwimmflosse übercho u bisch dir wäger vorcho, wienä Pinguin ir Antarktis! Für di letschte Täg wird di d Sunne begleite! Wie du uf myre Zichnig gsehsch… Jede wo i ds Ziel chunnt isch ä Gwinner! Dass dy Truum i Erfüllig git wünscht dir dys […]

Es läuft wieder dort, wo es soll!

Donnerstag, den 12. Juli 2007

Dario vom Sportzentrum Leukerbad ermöglicht diesen Bericht, da er mich grosszügig in seinem Büro schreiben lässt! Vielen Dank! Bis zum Wechsel auf die Inline bin ich ja schon gekommen. Bei dieser Disziplin holte Bidu heute den 7. Rang! Absolut genial! In guter Verfassung lief er von Turtmann mit Trix als zuverlässige Begleitung nach Leukerbad. Und […]

Ferien vom Feinsten! (Zwischenbericht 12.07.)

Donnerstag, den 12. Juli 2007

Jaja, der Wecker hat seinen Job heute um 05.15 Uhr erledigt. Heidi hat gestern abend noch vorbereitet, es ist fast nicht zu glauben. Falls hier ein Reiseveranstalter mitliest – es wäre toll, wenn Bidu besonders mit Heidi eine Woche im 5 Sterne-Hotel Ferien machen dürfte ;-)! Bidu machte einen guten Eindruck! Er freute sich auf […]

Der Glaube an das Unmögliche

Mittwoch, den 11. Juli 2007

Der Wecker sei natürlich auch heute erwähnt. Er trug nicht zu besserer Stimmung bei, denn er meldete sich um 4.25 Uhr. Bidu hatte die Nacht mit „aufpäppeln“ verbracht und machte einen ziemlich angeschlagenen Eindruck. Nach der ganzen Morgenprozedur (anziehen, etwas ernähren, Material richten) wurde es zeitlich etwas eng. Schon manchmal ist Peschä von Vaduz nach […]


Home - Top - Webmaster - 19.06.07